Endlich rollt der Rubel!

08.08.2012 18:33 von /cbx, derzeit 2.3462 Kommentare

Send to Kindle

Ja, meine lieben Leser, demnächst werde ich diesen Blog wohl nur mehr von gedungenen Geisterschreibern verfassen lassen, denn schnöde Gehirn- und Fingerakrobatik werden mir dann vermeidbare Anstrengungen sein. Unermesslicher Reichtum steht nämlich unmittelbar vor der Tür – er hat quasi die güldene Türklinke schon in der vor Begeisterung bebenden Hand.

Aber nein, nicht, was Ihr jetzt vielleicht glaubt. Weder hat meine Firma einen unvorstellbar lukrativen Großauftrag an Land gezogen, noch habe ich das ultimative Gadget erfunden, patentiert und erfolgreich an Apple lizenziert. Nein, richtig obszön reich wird man natürlich nicht durch ehrliche Arbeit. Und ganz sicher nicht, indem man teure Maschinen herstellt und mit Margen weit unter 100% verkauft. Das ist so was von 1950.

Wodurch ich mir demnächst einem mit sibirischem Mückenarschleder bezogenen Klositz leisten kann, sind die Einnahmen aus einem Geschäft, das ich vor einiger Zeit öffentlich beschrieben habe. Damit habe ich soeben die ersten 897€ verdient!

Die Autoren dieses Schreibens waren vor wenigen Tagen an mich herangetreten:

Subject: Ihr PayPal-Konto braucht Ihre Hilfe

Sehr geehrter Kunde,

Ihr Kontozugang wurde für den folgenden Grund begrenzt: Wir haben während unserer geplanten Routineuntersuchung eine Unzulänglichkeit in Ihren Rechnungen gefunden. Wir haben den Zugang zu sensiblen PayPal Kontooption! en begrenzt bis Sie uns die verlangten Informationen zusenden. Wir verstehen dass begrenzter Kontozugang für Sie ein Problem darstellt, aber die Sicherheit Ihres Kontos ist unser ha uptsächliches Interesse.

Secure Server

Finden Sie aus wie Sie die Begrenzung aufheben können!
Ihre Sicherheit ist unsere Priorität
Mit freundlichen Grüßen,
PayPal

Sie wollten von mir eine bessere, stromlinienförmigere und marktgängigere Variante erarbeiten lassen. Da lag die Latte zwar nicht besonders hoch, ich denke mir aber, dass ich es mir beileibe nicht zu leicht gemacht habe.
Violoncello, hier ist sie!

Na? Ist das nicht eine nachgerade preisverdächtige Schönheit? Ganz besonders stolz bin ich auf die genial-grenzwertig-gegenderte Anrede:

Sehr geehrte/r Kunde/in

Schon diese Anrede ist derart dämlich, die muss einfach authentisch sein. Aber auch die vordergründige Kundenfreundlichkeit mit den als Frage formulierten Überschriften und dem unverbindlich-höflichen Blabla, das zwischen den Zeilen von blasiertem Desinteresse nur so strotzt, erfüllt mich mit erheblichem Vaterstolz. Wenn PayPal (also die echte Firma) jemals wirklich ein solches Mail versenden würde, dann müsste es genau so aussehen.

Das inzwischen eingetroffene erste Feedback seitens meiner Auftraggeber möchte ich überaus positiv, wenn nicht sogar begeistert nennen. Die Klickzahlen sollen geradezu explodiert sein. Weil gerade in dieser Branche Mundpropaganda die weitaus beste Werbung ist, werden mir die Folgeaufträge wohl demnächst nur so zufliegen. Und ich kann meine Preise deutlich anheben. Oder Umsatzbeteiligung verlangen. Seid umschlungen, Melonen!

Und schon übermorgen werde ich dann die Weltherrschaft an mich reißen…

/cbx, Kategorie: Andere Betrüger - Netz Dschungelcamp

 

Eigener Senf dazu?

  1. Hanz Moser gab am 10. August 2012, 14:37 folgenden Senf dazu:

    Jetzt hat er seine Seele verkauft. Willkommen auf der dunklen Seite der Macht, wo auch die Kekse sind…

    /cbx meint dazu:

    Har har! Und mittels des unermesslichen Reichtums, der mir jetzt unmittelbar bevorsteht, werde ich mir schon in wenigen Tagen eine voll ausgestattete 19-jährige Blondine leisten können, die anstatt mir Kommentare unter die Kommentare schreibt, während ich in meinem Maserati zu meinem Learjet fahre, um mal eben in Biarritz...

  2. ernst gab am 10. August 2012, 22:20 folgenden Senf dazu:

    Kann mich nicht beeindrucken:
    “Isch ‘abe gar kein Peback!”

    /cbx meint dazu:

    Ich auch nicht. Und kein PayPal. und kein Konto bei der Citibank, Deutsche Bank, Postbank usw. Aber auch wer aus Neugier auf den Link klickt, kann sich schon einen drive-by download einfangen...

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.