Hartz IV Tag XLI

11.04.2010 16:05 von /cbx, derzeit 0.51254 Kommentare

Send to Kindle

Tag 41, das ist nur um eins vorbei an der 42, der Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest. Welche Antworten uns der Tag 41 unseres Experiments gibt, ist nicht so ganz klar.

Das verlängerte Osterwochenende war ja schon exorbitant teuer und wir hatten demzufolge beschlossen, kräftig auf die Kostenbremse zu treten. Als brave Deutsche (hust!) haben wir es unserer geliebten Bundesregierung gleich getan und zur Kostensenkung das Geld dann erst recht mit vollen Händen aus diversen Fenstern geworfen.

Zur rechten Askese ist uns nämlich leider ein Geburtstag dazwischen gekommen, der – obschon wir keinen Cent bereuen – unser Budget weiter strapaziert hat. Die Zeile der verfügbaren Restsummen weist inzwischen mannigfache rote Flecken auf:

  • Gesundheitspflege (Heuschnupfen!): -10€
  • Telekommunikation: -23€
  • Freizeit/Unterhaltung/Kultur: -1€
  • Beherbergung/Gastronimie: -45€

Das Budget ÖPNV ist auch schon bis auf 2€ erschöpft, weil wir uns gestern in einer insgesamt fast dreistündigen Odyssee (Highlight: Baustelle mit Schienenersatzverkehr; um 00:45 noch 35 Minuten in der Kälte auf den Anschluss warten) per S-Bahn nach (und von) Stuttgart begeben haben.

Dafür sind wir auf die kommende Woche schlecht vorbereitet, haben am Samstag außer den Medikamenten (21€) nichts eingekauft, sodass allein ich morgen sicher noch über 10€ vom Nahrungsmittelbudget abzweigen werde müssen.

Noch verbleiben uns knapp 300€ für die restlichen 20 Tage und wir haben noch keinen Cent für Bekleidung oder sonstige Abnormitäten ausgegeben. Positiv bleibt anzumerken, dass mein finanzmathematisches Totschlagwerkzeug aufgrund der neuen Daten den Bankrottpunkt auf den 18.04 verschoben und den Monatsabschluss auf gut -500€ verbessert hat.

Nun denn, lasset uns in diesem Sinne weiter wurschtschafteln, das Prinzip Hoffnung führet uns!

Und hier geht’s weiter.

/cbx, Kategorie: Hartz-IV Tagebuch -

 

Kommentare (anyone?)

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.