Der Hahn ist tot, der Hahn ist tot!

14.04.2010 17:36 von /cbx, derzeit 0.41486 Kommentare

Send to Kindle

Traraa! Endlich kommt Bewegung in die Sache! Seit einigen Minuten antwortet unter http://prime-techno.net niemand mehr. Der Portscan zeigt einen gefilterten HTTP-Port (80) und damit keine Website mehr.

Starting Nmap 5.00 ( http://nmap.org ) at 2010-04-14 17:33 CEST
Interesting ports on 188.130.250.248:
Not shown: 990 closed ports
PORT     STATE    SERVICE    VERSION
25/tcp   open     smtp       Exim smtpd 4.71
80/tcp   filtered http
110/tcp  open     pop3       Dovecot DirectAdmin pop3d
587/tcp  open     smtp       Exim smtpd 4.71
666/tcp  open     smtp       Exim smtpd 4.71
1080/tcp filtered socks
1723/tcp open     pptp?
2222/tcp open     http       DirectAdmin httpd 1.35.1
3128/tcp filtered squid-http
8080/tcp filtered http-proxy

Es sieht nach diesem Bild so aus, als hätte der lettische Provider den Server per Firewall von Netz genommen und damit das Recruiting-Geschäft vorerst zum Erliegen gebracht. KEWL!

Jetzt sind die bösen Buben wieder am Zug.

frowny Update: Zu früh gefreut! Die Site ist wieder erreichbar.

Update2: Es ist wohl noch schlimmer. Laut Spamhaus (OK, nicht gerade die objektivste aller Quellen) hat der Provider (“FASTNET”) eine bunte Vita im Hosten von Spam, Scam, Pillen und anderen grenz- oder nichtlegalen Seiten. Damit dürften Versuche, diese Arschlöcher über ihren Web-Provider dran zu kriegen, sich als eher fruchtlos erweisen.

“So the bad guys win (again)”

/cbx, Kategorie: Faule Jobangebote -

 

Kommentare (anyone?)

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.