Doch keine bösen Buben...

21.05.2010 17:38 von /cbx, derzeit 0.10674 Kommentare

Send to Kindle

…die mir (bzw. Mark Sander) nach dem Leben trachten. Nach langem & bangem Warten trudelte dann heute Nachmittag doch noch ein Mail von “Anabol One” ein. Er hat sich sogar bedankt!

RE: AW: AW: Bewerbung auf Stellenanzeige
Von: anabol one <anabol1@live.de>
An: marksander57@yahoo.de
Betrefff: Danke für die Info !!

Ich habe einen Nebenjob gesucht und dann kam in google in Verbindung mit den auch iwie Ihre Mail Adresse bei raus. Habe mich aber verguckt sie haben ja ein Bericht verfasst !! Das das alles Betüger sind.

Naja. Dann bin ich mal beruhigt, dass deswegen nicht morgen ein Schlägertrupp vor meiner Haustüre (Birkenweg 2, in 71111 Waldenbuch) steht.

Ein wenig (eher sogar ziemlich) beunruhigt bin ich aber, wenn ich darüber nachdenke, aufgrund welcher Überlegungen (falls überhaupt?) Menschen auf solche Angebote eingehen (Nichts für ungut, Anabol). Und klar wird mir dadurch, das die Phisher und deren Spießgesellen wohl wirklich auf einen unerschöpflichen Pool von willfährigen Bauernopfern zugreifen können.

Was soll’s. Jeder einzelne, der nach Kontakt mit meinem Blog auf ein so verlockendes Angebot verzichtet und beginnt, sein Gehirn zu benutzen, gibt dem ganzen schon einen Sinn.

Wow! Ich bin ja doch ein Gutmensch!

/cbx, Kategorie: Faule Jobangebote -

 

Kommentare (anyone?)

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.